liveblog

Liveblog

Liveblog Liveblog

Der multimediale Ticker mit Kommentarfunktion und Social-Media-Anbindung.

Ihre Fragen zu Rente und Altersvorsorge

Damit das Geld auch im Alter reicht: Wie hoch wird die Rente noch sein? Welche privaten Altersvorsorge-Maßnahmen sind sinnvoll? Wissenswertes für Sie - stellen Sie hier Ihre Fragen! Live-Blog ist am 18.11. zwischen 10 und 12 Uhr geschaltet.

  • Hallo,
    ich stehe am Anfang meiner Berufslaufbahn. Nach dem Studium stellen sich mir die verschiedensten Vorsorgemöglichkeiten. Meine Frage: Ist eine bertriebliche Altersvorsorge (als die meist gepriesene) auch vor dem Hintergrund des häufigen Jobwechsel (im Schnitt alle 3-5 Jahren am Karriereanfang) sinnvoll? Bin ich nicht dadurch an meinen Arbeitgeber stärker gebunden? Was bleibt mir nach einem Arbeitgeberwechsel?
    von Christian Phildius bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:15:23 AM
  • Guten Morgen, ich bin seit 1.1.12 vorzeitig mit 63 in Rente gegangen und habe seither einen 450,oo Minijob. Ab wann könnte ich mehr verdienen? Danke
  • Sehr geehrte Damen und Herren
    ich habe eine Frage bezüglich meiner bestehenden Riester Rente der hiesigen Raiffeisenbank.
    Es geht vorrangig darum, ob ich als Unverheirateter und nicht in einem Arbeitsverhältnis stehender berechtigt bin, die attraktiven Kinderzulage-Prämien für unsere beiden gemeinsamen Kinder zu erhalten.
    Meine berufstätige Partnerin, an die auch der Bezug des Kindergeldes adressiert ist, und die keine eigene Riester Rente unterhält, hatte bestätigt, dass sowohl das Kindergeld auf mein Konto fließt, als auch, dass der Anspruch auf die Riester Kinderzulage alleinig von mir gewahrt werden könne. Als Bezieher von Wohngeld und Kinderzuschlag der Familienkasse zahle ich den jährlichen Mindestbeitrag von 60 Euro in die Riester Rente ein.
    Nun teilte mir mein zuständiger VR Rente Berater mit, dass bisher gezahlte Zulagen zurückgefordert werden, da ich nicht berufstätig bin, wir nicht verheiratet sind, und deswegen eine Übertragung des Anspruches nicht möglich sei. Solange ich in Elternzeit war, wurden die Riester Beträge ausbezahlt.
    Meine Bitte um eine Rechtsauskunft ist nun also dahingehend gerichtet, ob diese Rückforderung auf bereits gezahlte Zulagen rechtens ist, und wenn ja, ob es dann noch sinnvoll erscheint, diese Riester Rente überhaupt aufrecht zu erhalten.
    Vielen Dank, mfg
    von Roth bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:21:05 AM
  • Unser Sohn hat eine 3-jährige Ausbildung gemacht und war während dieser Zeit in der Sozialversicherung versichert. Jetzt studiert er. Kann man ihn in der Rentenversicherung freiwillig weiter versichern lassen? Würde sich das rentieren? Zumindest, dass er die 5 Jahre voll hat?
    Vielen Dank und freundliche Grüße
    von Fr. Vogl bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:29:32 AM
  • Im Jahr 2004 habe ich eine fondsgebundene Lebensversicherung abgeschlossen, die ich mit monatlich € 100 bediene. Dynamik habe ich ausgeschlossen. Ich frage mich, ob ich diese Versicherung kündigen soll und den Betrag selbst (wie auch immer) zu sparen. Denn ich nehme an, dass auch nach 10 Jahren ein Teil der € 100 in die Verwaltung des Fonds fließen. Ich danke für Ihre Antwort.
    von Rosalie bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:33:35 AM
  • Liebe Chatterinnen und Chatter, wir sammeln Ihre Anfragen derzeit noch. Wenn sie nicht im Laufe der Sendung beantwortet werden können, dann gleich im Anschluss an die Radiosendung...
  • Sehr geehrte Damen,
    ich bin 50 Jahre alt (weiblich), auf der 550 Euro Basis beschäftigt und habe bisher von der Rentenversicherung eine künftige Altersrente ohne Rentenanpassung von Euro 500 erworben. Ist es sinnvoll, noch zusätzlich freiwillig Beiträge für die Rentenversicherung einzuzahlen (Lebensversicherung ist auch vorhanden)?
    von M. Schuster bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:37:05 AM
  • Guten Tag,
    ich bin 58 Jahre alt und berufstätig.
    Da ich viele Jahre selbständig war, kann ich lt. Auskunft der Rentenversicherung frühestens mit 65 Jahren mit Abschlägen in Rente gehen, da dann 35 Jahre Pflichtbeiträge eingezahlt wurden. Regulär müsste ich bis 65 + 10 Monate arbeiten.
    Kann ich früher aufhören zu arbeiten und für die fehlende Zeit freiwillige Beiträge bezahlen?
    Was wäre, wenn ich mit 63 kündigen würde?
    Danke für Ihre Antwort!
    von Elisabeth bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:40:29 AM
  • @ChristianPhildius: Es gibt den Rechtsanspruch auf Mitnahme der betrieblichen Altersvorsorge. Manche Arbeitgeber stellen sich in der Praxis jedoch quer. Am besten, man klärt das schon zu Beginn der Beschäftigung.
  • @kleinchristine: Ab der Regelaltersrente können Sie unbegrenzt hinzuverdienen.
  • Guten Tag,
    ich bin 38 Jahre alt und seit 2011 selbständig (bisher mit sehr geringem Einkommen). Leider hatte ich ca. 2009 (noch als Arbeitnehmerin) einen Riestervertrag abgeschlossen, den ich jetzt noch mit €60 im Jahr füttere.
    Macht es Sinn, den Vertrag weiter zu führen oder sollte ich ihn kündigen? Lohnt eine Rürup Rente oder was kann ich sonst noch tun?
    Vielen Dank!
    von Fr. Hähle bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:47:47 AM
  • Hallo
    ich werde nächstes Jahr im Mai 60. Wann kann ich frühestens ohne Abzug in Rente gehen?
    von Helmut bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:48:38 AM
  • Grüß Gott,
    was kann man jungen Menschen raten, wie sie privat für ihr Alter vorsorgen sollen? Ich habe drei erwachsene Kinder, die gerade in den Berufsprozess eingetreten sind. Ich weiß nicht, was ich ihnen empfehlen soll.
    von monika bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:50:28 AM
  • Hallo Bayern2 Team.
    Ich habe folgende Frage. Ich erhalte seit 1972 eine Unfallrente, die zur Zeit ca. € 400,-- beträgt. Ich bin Jahrgang 1955. Wird, wenn ich 2021 in Rente gehe, von der Unfallrente ein Abzug erfolgen bzw. erfolgt eine Verrechnung mit meiner Rente?
    von J.Sommer bearbeitet von Notizbuch-Redakteur 11/18/2014 9:50:37 AM
  • Zusatz: Im September 1972 habe ich eine Ausbildung begonnen, seit dem ohne Unterbrechung in Arbeit
  • Eine kurze Frage zum Thema Rente und Altersvorsorge. Ich bin 47 Jahre alt, habe 2 Kinder im Teenageralter, mein Mann ist Alleinverdiener, ich bin seit der Geburt meiner Kinder zu Hause, da mein Mann beruflich hauptsächlich unterwegs und beruflich sehr eingespannt ist. Ich manage sozusagen alles um die Kinder, Haushalt, Elternpflege etc. Wie kann ich am besten vorsorgen? Derzeit spare ich pro Monat einige hundert Euro auf ein normales Sparbuch, bzw. habe eine Riesterrente.
    Vielen Dank für eine kurze Beantwortung meiner Frage.
  • Hallo,
    Ich werde nächstes Jahr im Mai 60. Wann kann ich frühestens ohne Abzug in Rente gehen? Im September 1972 habe ich eine Ausbildung begonnen, seit dem ohne Unterbrechung in Arbeit.
  • Liebe Chatterinnen und Chatter, wir bitten noch um etwas Geduld. Sobald die beiden Expertinnen aus dem Sendestudio kommen, werden Ihre Fragen beantwortet werden.
  • Warum wird immer noch die Riester-Rente empfohlen obwohl doch feststeht, dass die Riesterrente auf die Altersgrundsicherung angerechnet wird und damit nichts von ihr übrig bleibt? Beim Bafög wird die Riesterrente auch angerechnet.

    Die Riesterrente ist der größte Coup der Versicherungswirtschaft - möglich gemacht durch Rot-Grün, getragen von Schwarz-Gelb - und keiner macht was.
    40 Prozent der Deutschen sind von Altersarmut bedroht! Wir brauchen endlich wieder ein staatlich koordiniertes Umlagesystem für Alle! Ohne die Privatwirtschaft. Schluß mit Lobbyismus! Das gleiche Spiel funktioniert bei den Krankenkassen - Wer es sich leisten kann, zahlt weniger und wird besser behandelt.
  • Guten Morgen,
    ich bin Jahrgang 1952 und habe bis jetzt 47 Jahre ununterbrochen versicherungspflichtig gearbeitet. Seit 2 Jahren habe ich eine MdE von 60%. Ab wann kann ich abschlagsfreie Rente beziehen?
    Vielen Dank
  • Grüß Gott, ich hätte eine Frage zur Bausteinrente.Von mir wurde eine Bausteinrente vor etlichen Jahren mit einer Einzahlung eines Gesamtbetrages abgeschlossen und Verfügungsphase bis 01.07.2015. Das bedeutet, dass ich mich bis dahin entscheiden muss, ob ich zu diesem Datum die Kapitalauszahlung möchte oder eine monatliche Rente, die bis 30.06.2038 garantiert (Rentenmindestlaufzeit) ist.

    Ich bin total unschlüssig und verunsichert, welcher Weg für mich nun der bessere wäre. Für Ihre Antwort danke ich Ihnen.

  • Guten Tag, ich bin selbständiger Unternehmer und muss mich mehr mit dem Thema Altersversorge und privater Rentenlösungen zu beschäftigen. Haben Sie Literaturempfehlungen für gute Bücher zum Einarbeiten, damit ich selber die Grundlagen lernen kann, um in späteren Beratungsgesprächen ein Grundfundament des Wissens zu haben. Zweitens habe ich die Frage, ob es noch weitere Anlaufstellen für persönliche Beratung gibt, ausser der Verbraucherzentrale (dort sind wegen übermäßiger Nachfrage in München bis auf 4 Monate keine Termine mehr zu bekommen). Ich suche unabhängige Beratungsmöglichkeiten, nicht direkt bei den Firmen angesiedelt und bin auch gerne bereit, dafür zu zahlen. VIelen Dank
  • Habe durch ein nicht abgeschlossenes Studium große Lücken in der Einzahlung.
    Kann ich durch freiwillige Beiträge diese Lücken schließen? Wie sind die Mindestbeiträge?
  • Kann durch freiwillige Beiträge auch die Anwartschaft auf "Rente mit 63" erreicht werden?
  • Hallo, ich bin seit 1 Jahr mit dem Studium fertig und selbstständig, unverheiratet und keine Kinder. Durch Werkstudenten Tätigkeit während dem Studium habe ich einen Renten Grundbetrag sicher. Was raten Sie mir für eine Altersvorsorge?
  • Hallo, ich bin 40 Jahre alt und habe 3 Kinder. Seit 2003 arbeite ich nicht mehr und seit 2011 geringfügig. Ich habe eine priv. Altersvorsorge seit 15 Jahren in die ich monatl. 100,78 einzahle. Bald möglichst werden ich eine Arbeit in Teilzeit beginnen. Meine Mann hat Rieser+Kinder, priv Altersvors. und betr.Rente. Würde meine Vorsorge auch für mich allein reichen
  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    unser Sohn hatte bei der VBL Versorg. Öffentl.Recht Anwartschaftspunkte für Betriebsrente 3 Jahre erworben und ist jetzt bei der BVK Zusatzversorgungskasse für bay Gemeinden seit 2 J. u. 1 Monat versichert. Gibt es eine Möglichkeit beide Versicherungen zu verbinden oder ist die Anwartschaft nach Kündigung beim letzten Arbeitgeber (BVK Zus.Kasse), bei beiden dann verloren, weil bei jeder Versicherung nicht die 60 Beitragsmonate (5 Jahre) erreicht wurden?
  • Laut Rentenauskunft soll meine Altersrente deutlich niedriger sein, als meine jetztige EU-Rente. Kann das sein?
    Ab welchem Alter gilt dann diese Altersrente? Ich wurde im Juli 2014 60 Jahre alt.
    Vielen Dank!
  • @Roth: Als nicht verheirateter Lebenspartner haben Sie tatsächlich keinen Anspruch auf die Übertragung der Zulagen für die Kinder. Damit ist die Rückforderung leider rechtens. Ihr Fall scheint jedoch relativ komplex. Bitte lassen Sie sich eingehend beraten. Es würde auch Sinn machen, dass Sie mit der Zulagenstelle Kontakt aufnehmen, um einen konkreten Ansprechpartner zu haben.
  • @Fr.Vogl: Die Weiterversicherung ist möglich. Wäre in Hinblick auf spätere Altersrente u.U. sinnvoll. Die Erfüllung von fünf Jahren in der Rentenversicherung sind sinnvoll. Ergänzend wäre zu überlegen, dass der Sohn während des Studiums einen Minijob macht. Dafür würden vollwertige Rentenbeiträge bezahlt - von Arbeitgeber und Sohn. Dies wäre preiswerter und auch in der Bewertung besser.
  • Meine Fragen: ich bin Jahrgang 1953 und derzeit bis zum 65. Lebensjahr in der passiven Altersteilzeit, ich arbeite seit meinem 14. Lebensjahr, abzüglich 2 Jahre Fachschulausbildung. Welchen Vor- oder Nachteil würde ich haben, wenn ich die Rente mit 63 Jahre in Anspruch nehmen würde und wer wäre mein erster Ansprechpartner für eine Klärung?
    mfg
    Elisabeth Jahnel
  • Hallo, ich bin Jahrgang 1987, habe letztes Jahr mein Studium abgeschlossen und bin selbstständig. Durch Werkstudenten Tätigkeit während dem Studium habe ich den Renten Grundbetrag. Was empfehlen Sie mir zur Altersvorsorge?
  • Guten Tag, ich bin Jahrgang 1951 und ging im Juli 2012 frühzeitig in Rente. Meine Rente liegt unter 755,30 Euro, ich beziehe Witwenrente. Ab wann darf ich (muss ich ein bestimmtes Alter erreicht haben) auf der 450 Euro Basis arbeiten und wird von diesem Betrag etwas auf meine Witwenrente angerechnet bzw. habe ich dann Abzüge? Danke und freundliche Grüße
  • Hallo, wo gibt es in München eine Stelle, wo ich mich umfassend beraten lassen kann?
    Vielen Dank!
  • @Rosalie: Bevor Sie kündigen, sollte der Vertrag eine Laufzeit von 12 Jahren aufweisen, damit die Zinserträge bzw. Fondserträge steuerfrei verfügbar sind. Eine vorzeitige Kündigung ist nur dann sinnvoll, wenn der Fondswert die Beiträge übersteigt. Lassen Sie sich von der Versicherung die bisher eingazahlten Beiträge nennen und einen aktuellen Fondswert mitteilen.
  • Guten Morgen zusammen,

    zunächst mein kompliment für diese informative sendung zu einem leider viel zu oft vernachlässigten weil zu komplexen thema mit vielleicht zu viel sog. herrschaftswissen, das offensichtlich nur mit wenigen geteilt werden soll.
    oder wie soll man sich helfen, wenn ein erstrentenbescheid mangels möglichkeit rechnerischer prüfbarkeit, z.b. auch nicht durch den fachverband vdk, auf vollständigkeit und richtigkeit geprüft werden soll? - Nach vdk-auskunft stehen die einschlägigen rechenprogramme nur der drv-bund zur verfügung! - was kann ich dagegen ggf. tun?

    Danke für Ihre Hilfe im Voraus

    Gruss "klabautermann"
  • @M.Schuster: Eine zusätzliche Einzahlung in die Rentenversicherung ist nicht möglich. Es wäre zu prüfen, ob ein höheres Entgelt möglich ist, ansonsten bliebe nur eine private Zusatzversicherung.
  • @Elisabeth: Für die Erfüllung der 35 Rentenversicherungsjahre zählen auch freiwillige Beiträge. Wenn nur der Mindestbeitrag gezahlt wird, ergibt es kaum einen Zuwachs des derzeitigen Anspruchs. Auf jeden Fall müssen die 35 Jahre erfüllt sein. Es ist noch mal eine Beratung bei der Rentenversicherung notwendig, um die Differenzierung zu prüfen.
  • @Fr.Hähle: Wenn Sie verheiratet sind und Ihr Mann in der gesetzl. Rentenversicherung, besteht ein mittelbarer Riesteranspruch. Dann wäre es sinnvoll, den Vertrag fortzuführen und die Zulagen abzurufen. Wenn kein Riesteranspruch besteht (also, wenn Sie nicht verheiratet sind), stellen Sie den Vertrag besser beitragsfrei. Die Rüruprente ist für gut verdienende Selbständige interessant, lassen Sie sich beim Steuerberater beraten, ob das für Sie interessant ist.
  • Ich habe 17 Jahre in der freien Wirtschaft als Angestellter gearbeitet und anschließend 30 Jahre als Beamter im geh. Dienst. Die Rente der BfA wird mir nach § 85 der Beamtenversorgung von der gekürzten (30 Jahre) Pension abgezogen, sodass ich nun 15 Jahren umsonst eingezahlt habe! Das ist ungerecht! Kann ich dagegen vorgehen oder muß ich gerichtlich Klagen? Vielen Dank
  • @Helmut: frühestens mit 63 und sechs Monaten können Sie die abschlagfreie Monatsrente erhalten, sofern Sie 45 Rentenjahre erfüllt haben. Es zählen nicht alle Zeiten zu den 45 Jahren, deshalb ist eine Prüfung Ihres Rentenkontos erforderlich.
  • Grüß Gott!
    Ich hätte 2 Fragen:
    - Wie hoch sind die Verwaltungskosten bei einer privaten Rentenversicherung prozentual?
    - Fällt bei Neuabschluss einer p.R. auch Provision für den Vertreter an, wenn die Versicherung ohne dessen Inanspruchnahme direkt abgeschlossen wurde?
    Danke für Aufklärung!
  • Ich bin wegen Krankheit in Vorruhestand und bekomme die Mindestversorgung der Beamtenpension. Jetzt habe ich gehört, dass ab einem "Einkommen" über 750 Euro die Witwenrente gekürzt würde. An wen kann ich mich wenden, um zu erfahren, mit welchem Betrag ich beim Ableben meines Mannes rechnen kann ? Erst dann kann ich beurteilen wie ich vorsorgen muss. Vielen Dank !
  • @monika: Junge Menschen sollten bei der Altersvorsorge flexibel bleiben. Staatliche Förderungen in Betracht ziehen (Riester und betriebliche Altersvorsorge) und auch die vermögenswirksamen Leistungen beim Arbeitgeber abrufen, um Arbeitnehmersparzulage und Wohnungsbauprämie zu erhalten. Grundsätzlich ist Altersvorsorge ein Sparvorgang, der nicht in langfristigen und unflexiblen Versicherungsverträgen erfolgen muss.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform