liveblog

Liveblog

Liveblog Liveblog

Der multimediale Ticker mit Kommentarfunktion und Social-Media-Anbindung.

Katholikentag Leipzig

BR Religion berichtet vom 100. Katholikentag in Leipzig

  • Der Aufbau ist in vollem Gange! Hier auf dem Marktplatz #Leipzig. #kt16 http://pbs.twimg.com/media/CjDEuBZWEAAutBX.jpg

  • Was, wann, wo? Mit der Katholikentags-App unterwegs den Durchblick behalten: katholikentag.de/app

  • Vor dem Katholikentag in Leipzig hat der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, für einen vorurteilsfreien Blick auf das Bundesland Sachsen geworben. "Ich warne davor, ein ganzes Bundesland in den Ruf des Rechtsradikalismus zu bringen - nur weil Pegida in Dresden so stark ist", sagte er in einem Interview. "Wir sollten gelassen bleiben." Zudem hätten alle Religionen "ihren Platz und ihren Freiraum". Sternberg: "Katholiken sind mit dabei, wenn es darum geht, islamischen Religionsunterricht einzuführen, Möglichkeiten zum Gebet für muslimische Gläubige zu schaffen und Vorurteile abzubauen." Menschen, "die selbst in ihrem Glauben gefestigt sind", könnten das am besten.
    (KNA)
  • Der 100. Deutsche Katholikentag nimmt am Samstag ein zusätzliches Podium über Nationalismus und Rechtspopulismus ins Programm. Unter dem Titel "Von der seltsamen Rückbesinnung auf das 'Christliche Abendland' - Populismus, Nationalismus, Neue Rechte in Europa" findet die Diskussion ab 11 Uhr im Konzertfoyer der Oper Leipzig statt.
  • Sind alle Katholiken konservativ und homophob? Klischees zum Katholikentag bei einer Umfrage in Leipzig

  • Die Vorbereitungen und Aufbauarbeiten für den 100. Katholikentag sind in vollem Gange! Ab Mittwoch werden im gesamten Innenstadtbereich, in den Bereichen Nonnenmühlgasse, Wilhelm-Leuschner-Platz, Brüderstraße/Markthallenstraße, Addis-Abeba-Platz sowie am Gaudigplatz werden zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt.
    #leipzig #kt16 #katholikentag #esgehtlos #city #leipzignews #instanews #instadaily

    von stadtleipzig via Instagram bearbeitet von martin.jarde 5/23/2016 1:40:14 PM
  • Unser Bamberger Reiter ist beim Katholikentag in Leipzig angekommen. Noch ist hier alles im Aufbau. #kt16 #Katholikentag #bambergerreiter #erzbistumbamberg

  • Wichtigste Regel für Katholikentagsbesucher: gutes Schuhwerk! (Foto: Sabine Rauh)

  • Im Vorfeld des Katholikentags in und über Leipzig: STATIONEN mit Irene Esmann, BR Fernsehen am Mittwoch, 25. Mai, um 19 Uhr!

  • Bleibt die Frage, wer nicht "normal" ist, @LVZ. "Eine Realität ganz anderer Art" ist in diesem Fall die Ihre. #kt16 http://pbs.twimg.com/media/CjOkIM3WEAEhE-m.jpg

  • Die Leipziger Volkszeitung versucht es mit einem Aufklärungskurs in Katholisch - und löst dabei Irritationen aus --> siehe Tweet.
  • Vom 100. Katholikentag in Leipzig berichtet für Sie das Team der Redaktion Religion und Orientierung. #kt16 #leipzig #katholisch @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
  • Matthias Morgenroth

  • Wolfgang Küpper

  • Karin Wendlinger



  •  
    100. Katholikentag Leipzig      

    Der Katholikentag in Leipzig ist ein ganz besonderer: Zum einhundertstenmal seit
    1848 treffen sich katholische Christen in Deutschland zu einem solchen
    Großereignis.
    Dass es diesmal ausgerechnet in Leipzig stattfindet, erscheint
     mutig und risikobehaftet zugleich.
     
     

    Denn Leipzig ist alles andere als eine katholische Stadt. 75 Prozent der Bevölkerung
    bezeichnen sich als  konfessionslos.
    Und von den 15 Prozent Christen, die
    hier gezählt werden, sind weniger als fünf Prozent katholisch.
    Diese einseitige
    Verteilung ist der NS-Zeit und anschließend der kommunistischen Ideologie
    während der DDR-Jahre geschuldet.
    Für Gott und Kirche war über sechs Jahrzehnte
    wenig Platz.
    Wer sich zu seinem Glauben bekannte, musste mit Ächtung oder gar
    Verfolgung rechnen.
     

    Kein Mitgliedergewinn nach dem Mauerfall

    Nach der Wende im Oktober 1989 hätten die christlichen Kirchen im Osten Deutschlands
    eigentlich einen großen Aufschwung erleben müssen.
    So dachten und hofften damas
    viele.
    Schließlich waren die Kirchen maßgeblich an der politischen Wende
    beteiligt gewesen.
    Die Hoffnungsträume erfüllten sich aber nicht. Katholische
    wie evangelische Christen in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt bilden nach wie
    vor eine Minderheit.
    Anders als im Westen geht es deshalb hier weniger darum,
    den Mitgliederschwund aufzuhalten, sondern überhaupt kirchliche Gemeinden zu
    gründen.
    Das wiederum gelingt zum Teil sehr gut. Die junge Katholische
    Gemeinde, die zur Propsteikirche in Leipzig gehört, hat ein Durchschnittsalter
    von Mitte 30!
     

    Von Armut bis Klimagerechtigkeit - Die Themen in Leipzig

    Für die engangierte junge Generation dürfte das Programm des
    Jubiläums-Katholkentags attraktiv sein: In über 1000 Einzelveanstaltungen
    werden  Themen wie Technik und Wissenschaft, Armut und Familie,
     Migration und Menschenrechte, Kapitalismus und gerechte Güterverteilung
    oder  Globalisierung und Klimagerechtigkeit diskutiert.
    Die Kombination
    aus katholischer Glaubensüberzeugung und sachgerechtem politischen Denken ist
    es, was angemessenes christlich fundiertes Selbstbewusstsein entstehen lässt,
    das auch für Menschen, die bisher nicht oder wenig kirchenverbunden sind,
    anziehend sein könnte.
    Gerade in Zeiten, in denen der Populismus für
    Verwerfungen auf verschiedenen Ebenen sorgt, braucht es fair Denkende und
    verantwortungsvoll, menschenfreundlich Handelnde im Land.
    Katholiken sollten
    sich deshalb nicht zurückziehen, weder im Osten noch im Westen Deutschlands.

    #kt16 #leipzig #katholisch @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline

    von wolfgang.kuepper@br.de bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 8:00:48 AM
  • Heute,19 Uhr, BR Stationen-Magazin, unter anderem haben wir den Fotograf Harald Kirschner und Dr. Jeannette Stoschek beim Aufbau der Ausstellung" Credo" besucht.
    Am 22.05. wurde diese erste große Bilderschau von Harald Kirschner zum Thema " Kirche in der DDR" im Museum der Bildenden Künste in Leipzig eröffnet, auch mit einer Rede von Wolfgang Thierse:

    Zitat:
    "Die Kirche war in der DDR Rückzugs-und Schutzraum, systembedingter Ausweichort, aber sie war auch ein Ort relativer Freiheit in einem unfreien Land, sogar Erprobungs- und Übungsraum von Demokratie. All das muss nicht mehr sein. Aber könnte die Kirche ihren Dienst an der Freiheit in der Demokratie nicht so verstehen, dass sie ein Ort der Sammlung und Ermutigung, der Motivation für demokratisches Engagement, zum Leben für andere ist? Immer wieder neu! Unser Land, unsere Demokratie ist darauf angewiesen!"

    #kt16 #leipzig #credo #haraldkirschner #kircheinderddr @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline @MDBKLeipzig
    von sabine.barth bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 8:15:00 AM


  • Die Kirchen als Protagonisten der friedlichen Revolution 


    Im Mittelpunkt der Bürgerproteste 1989 - die Leipziger Nikolaikirche, Wahrzeichen der Wende. Hier wurden aus Montagsgebeten Montagsdemonstrationen, die schließlich in den Fall der Mauer mündeten
    Nikolaikirche - Wahrzeichen der friedlichen Revolution 

    1989 offen für die Bürgerbewegung, hat sich die Nikolaikirche ihr Motto bis heute erhalten.

    #kt16 #leipzig #katholisch @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
  • BR-Stationen Magazin, 19 Uhr, zeigt auch einen Beitrag über die Gemeinde der neuen Propsteikirche und die Kontaktstelle " Orientierung", die der Jesuitenorden in der Hainstrasse 12 schon vor Jahren eingerichtet hat.

    Menschen, die auf der Suche sind, können sich Spiritualität am Leichtesten öffnen, wenn sie eine körperliche Erfahrung damit verbinden. Deswegen gehört Qui Gong, Yoga und ZEN-Meditation zum festen Programmangebot. Ob das denn mit der christlichen Tradition zu vereinbaren ist, wird auch Thema auf dem Katholikentag sein.

    #kt16 #leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
    von sabine.barth bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 8:33:27 AM
  • Von wegen "gottloses Sachsen"

    Heute gibt es in Leipzig nur rund vier Prozent Katholiken. Doch auch die haben natürlich eine Tradition. Auch in der DDR gab es Katholiken, die in der Öffentlichkeit Prozessionen abhielten und Wallfahrten. Religion wurde geduldet, so lange sie nicht zu politisch wurde. Der Fotograf Harald Kirschner hat den Katholizismus in der DDR seit den 1980er Jahren mit der Kamera begleitet. Seine Bilderserien vom katholischen Leben in der DDR sind im Rahmen des Katholikentags erstmals in einer Ausstellung im Museum der bildenden Künste in Leipzig zu sehen. Mehr von und zu Harald Kirschner - heute Abend in STATIONEN, 19.00 Uhr im BR Fernsehen. #kt16 #ddr #brreligion #leipzig
    Fotograf Harald Kirschner 
    Erstaunlicherweise, glaube ich, war die Frömmigkeit zu DDR-Zeiten stärker als jetzt. Ich kann mir das nur so erklären, dass oppositionelle Gedanken in der Kirche durchaus auch eine Rolle gespielt haben."

    #kt16 #leipzig #katholisch #credo #haraldkirschner #kircheinderddr @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline @MDBKLeipzig
  • BR Religion berichtet live vom 100. Katholikentag in Leipzig
    br.de/s/2J2rhIa #kt16 @StadtLeipzig @BR24 @bayern2


  • ZdK-Präsident Thomas Sternberg 
    Hier in Leipzig, in der Diaspora, können wir Katholiken jetzt öffentlich machen, was unseren Glauben ausmacht. Meine Hoffnung an den Katholikentag: ein Signal der Dialogbereitschaft an unsere Gesellschaft.
    #kt16 #leipzig #katholisch
    @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline

  • Die Stadt Leipzig ist übrigens nicht nur bekannt für ihre KIRCHEN sondern auch für ihre LERCHEN

    Lerchen, die gibt es zum Beispiel hier... 

    Was dahinter steckt...
    ... Mürbteig mit Marzipan und einem Klecks Kirschkonfitüre. Lecker!
  • Erfolgsgeschichten werden gerne kopiert: Starbucks übernimmt die Farben des #kt16 http://pbs.twimg.com/media/CjStuj8WUAAelZ7.jpg

  • #kt16 soll auch zum Begegnungsort zwischen Weltanschauungen und Religionen werden. Alle Interessierten sind eingeladen. #Sternberg
  • Zeitansage gegen die Unheilspropheten, so Thomas Sternberg, Präsident des ZdK, über den 100. Katholikentag in Leipzig bei der Eröffnungs-Pressekonferenz.

    #kt16 #leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
    von Karin Wendlinger (BR) bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 10:18:23 AM
  • ZdK-Präsident Sternberg bei #kt16 an Atheisten und Skeptiker: "Kommt und seht und mischt Euch ein!"
  • ZdK-Präsident Sternberg bei #kt16: "Nicht die Würde des Deutschen = unantastbar. Die Würde des Menschen = unantastbar."
    @BR_Religion
  • #STATIONEN unterwegs zum #kt16 nach #Leipzig wo inzwischen keine #Singvögel mehr im Kochtopf landen....br.de/themen/religio…

  • Ausblick: Eröffnung des 100. Katholikentags in Leipzig

    #kt16 #leipzig #katholisch
    @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline

  • Was suchen Sie beim Katholikentag?

    Pfarrvikar Kaspar Müller aus dem oberbayerischen Fridolfing
    Mir gefällt das. Ich war schon fünfmal im "wilden Osten" und Leipzig ist glaube ich eine schöne Stadt. Da möcht' ich hin. Auf dem Katholikentag geh' ich dann auf Entdeckung, nicht auf Konzerte in erster Linie, sondern einfach mit Leuten zusammenkommen.

    Auf dem Weg nach Leipzig: 
    Kaspar Müller mit einem Gemeindemitglied Elisabeth Gröbner
    #kt16 #leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
  • Leipzig ist mehr als nur Legida


    Hans Tremmel, Vorsitzender des Diözesanrats der Katholiken in der Erzdiözese München und Freising
    Ich war gestern ganz lang in der Nikolaikirche. Und es nötigt mir ganz großen Respekt ab, mit welcher großartigen, gläubigen Verbindung die Menschen nach draußen gegangen sind von der Nikolaikirche in die Gesellschaft hinein und es geschafft haben, friedlich, mit Kerzen und Gebeten dieses System zu stürzen.
    Begeistert von der Zivilcourage der Leipziger: Hans Tremmel 
    #kt16 #leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
  • Was suchen Sie beim Katholikentag?

    Elisabeth Gröbner aus dem oberbayerischen Petting

    Von Kirchenkabarett über Biblisches bis hin zu den Podien, Konzerten und auch einfach Leut' treffen - das interessiert mich alles. Und ein Glaubensfest feiern, ein bissl singen, das freut mich immer. Ich war mal in Dresden, aber ich kenn den Osten sonst gar nicht. Vorbehalte hab ich keine. Ich geh da ganz offen hin, weil das Wichtigste ja ist, dass die Leut' miteinander reden. 

    #kt16 #leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
  • Was suchen Sie beim Katholikentag?   

    Ehrenamtliche aus dem oberbayerischen Ebersberg, elf von rund 2.000 freiwilligen Helfern auf dem Katholikentag, die als Ordner, VIP-Betreuer oder Saalhelfer im Einsatz sind.
    Helfen macht Spaß. Außerdem lernen wir auf dem Katholikentag lauter neue Leute kennen.


    Ebersberger Helfer in Leipzig 
    #kt16 #leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
  • #Katholikentag in #Leipzig? "Eine mutige Entscheidung!" sagt Propst Gregor Giele. Viele lehnen das Ereignis ab #kt16 br.de/s/2JA73pB

  • Klares Statement von Christian #Wulff beim #kt16 in #Leipzig: "Christen tun der Gesellschaft gut. Mehr Kirche, mehr Christen, das geht zu Lasten von niemandem, ist aber zu Nutzen aller."

    @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
    von Karin Wendlinger (BR) bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 2:33:21 PM
  • Historiker Wolf: EU war Kind der Katholikentage - KT muß Impulse gg NeoNationalismen setzen #KT16 @BR_Religion http://pbs.twimg.com/media/CjTylaPWYAAAQ4n.jpg

    von BR - Religion via twitter bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 2:40:01 PM
  • Der Dialog der Religion untereinander und mit der Gesellschaft ist wichtiger denn je!
    sagt der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) beim Festakt anlässlich des #kt16 in #Leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline
    von Karin Wendlinger (BR) bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 3:05:58 PM
  • Minderheit im eigenen Land

    von Wolfgang Küpper

    Es gab einmal eine Zeit, da war die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche  auch im Osten Deutschlands eine Selbstverständlichkeit. Im Jahr 1946, also wenige Monate nach der Beendigung des Zweiten Weltkriegs, gehörten noch etwa drei Viertel der Ostdeutschen der
    evangelischen Kirche an.
    Bis zum Wendejahr 1989 schrumpfte die Zahl der evangelischen
    Christen auf ein Viertel.
    Im selben Verhältnis nahm während dieser Zeit auch der Anteil der Katholiken an der DDR-Bevölkerung ab. Er sank von ehedem zwölf Prozent auf vier Prozent.

    Wolfgang Küpper, BR Religion und Orientierung 

    Kann es jetzt, 27 Jahre nach der politischen Wende gelingen, das Tal der Konfessions- und Religionslosigkeit zu verlassen? Wird ein Katholikentag wie der von Leipzig dazu beitragen, so etwas wie eine religiös-kirchliche Wende im Osten Deutschlands auszulösen? Und würde dies auch für die religiösen Befindlichkeiten und kirchlichen Entwicklungen in den alten Bundesländern bedeuten?


    Säkulares Ostdeutschland

    Thomas Sternberg, der Präsident des Zentralkomitees der Katholiken, ist Realist und stellt nüchtern fest, dass der Osten Deutschlands eine der am meisten säkularisierten Regionen Europas ist. „Weltanschaulich nicht gebunden und zurückhaltend gegenüber allen ‚Missionsbemühungen‘ zu sein, ist hier normal“. Und für die Katholiken im Westen fügt er hinzu, „dass wir hier in Leipzig für
    unsere Kirche und unseren Glauben eine Situation vorfinden, auf die wir uns auch im Rest unseres Landes zubewegen“.


    Religiöse Wende?

    Ist demzufolge der Niedergang von Religion und Kirche im gesamten Land   unausweichlich? Wohl kaum, aber wer auf Besserung hofft und daran mitarbeiten will, braucht viel Geduld und einen langen Atem. Fast drei Jahrzehnte hat es nach der Wende gebraucht, bis dass die kleine katholische Kirche in Leipzig und Umgebung - von einem sehr niedrigen Niveau aus - wieder leicht zu wachsen begann. Dialogbereitschaft und Offenheit zu allen, zu Andersgläubigen wie Nichtgläubigen, zu Skeptikern wie Atheisten, Einsatz für Glaubens- und Meinungsfreiheit und vor allem die Verteidigung der Würde eines jeden Menschen – das sind die Elemente, auf die es gerade in politisch aufgeheizten Zeiten ankommt, womöglich der Schlüssel zu einer Wende des Religiösen. Wie schwer es aber ist, den eigenen Ansprüchen zu genügen, zeigt sich in Leipzig daran, dass der Kirchentag den Dialog mit Vertretern der kirchenfeindlichen AfD bewusst nicht führt. 

    #kt16 in #Leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline


  • Schon eröffnet: Ausstellung mit Fotos von Harald Kirschner: Credo - Kirche in der DDR, Museum der bildenden Künste (Foto: Harald Kirschner), ansehen!
    #kt16 in #Leipzig @StadtLeipzig @BR24 @BR_Religion @bayern2 @BR_Presse @Pontifex @b5aktuell @zdkonline @MDBKLeipzig #credo #kircheinderddr #haraldkirschner
    von Sabine Rauh-Rosenbauer (BR) bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 3:46:06 PM
  • Überraschungsgast beim #kt16

    Im Fenster der Propsteikirchgemeinde St. Trinitatis...
    von Sabine Rauh-Rosenbauer (BR) bearbeitet von Friederike Weede 5/25/2016 4:31:38 PM
  • 19 Uhr ! STATIONEN im BR Fernsehen, auch mit Beiträgen über Harald Kirschner und seine Ausstellung " Credo" im Bildermuseum und über die neue Propsteigemeinde. Und und und...
  • Jetzt wird's ernst: ein echter musikalischer Kirchen- und Katholikentagsklassiker!

  • Hoch(schwanger) über Leipzig vor dem #kt16
    STATIONEN-Moderatorin Irene Esmann, gleich um sieben im BR Fernsehen 

Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform