liveblog

Liveblog

Liveblog Liveblog

Der multimediale Ticker mit Kommentarfunktion und Social-Media-Anbindung.

Tagesgespräch vom 17.09.2018

Wie ist Ihre Meinung?

    Das Baumhaus meines Sohnes wird JETZT gestürmt und zerstört.
    Danke für diese Sendung .
    Vor einigen Tagen habe ich einen TV Bericht gesehen, wo vermummte "Okoaktivisten" mit sehr fragwürdigen Mitteln Anschläge gegen Mitarbeiter und Maschinen der RWE Firmen durchführten. Ich bin auch für das Demonstrationsrecht, aber nur für friedliche Demos. Dass man jetzt wieder der Polizei die Schuld gibt, Gewalt auszuüben, finde ich nicht in Ordnung.
    Ausserdem wurden in dem Bericht auch Einwohner vor Ort gefragt, was sie zu der Besetzung der Demonstranten des Waldes sagen. Von diesen gefragten Bürgern war keine Zustimmung für die Besetzer vorhanden. Es handelt sich deshalb um auswärtige Aktivisten, die nur einfach demonstrieren wollen.
    Ich höre grade, dass wir für Energie mehr ausgeben müssen. Schön gehirngewaschen von Wirtschaft- und Energie-Lobby sowie der Politik.Die nehmen nämlich jede mögliche Argumentation, um ihren Säckel zu füllen. Da hilft nur der weitere schnelle Ausbau der Selbstversorgung.
    Kostet nicht mehr, ist letztlich sogar günstiger -und umweltverträglicher.
    Wie krank muss man eigentlich sein, heute noch ein Naturgebiet für den Abbau umweltschädlicher Kohle abzubauen? Die neue Psychopathologie lautet: Profitgier-Psychose! Deshalb Psychose, weil sie mit einem schweren Wahn verbunden ist.
    Und dann noch die immer wieder ins Feld geführten Aktionäre. Das Kapital steht über der Natur, der Gesundheit und dem Wert des Menschen. Ich habe nie den Wahn-Versprechungen irgendwelcher Finanzlaberer geglaubt, deshalb nie Aktien für meine Altersvorsorge gekauft, weil es nichts gibt, was einem höheren Unsicherheitsfaktor unterliegt.
    Gerichtsurteil? Gesetze? Kommt immer drauf an, wer die argumentativ schlauere juristische Vertretung hat.

    Hat das Volk bzw. der Bürger eine Lobby? Nein! Hat RWE eine Lobby? Ja!

    So einfach ist das. Ich schlage deshalb vor, wir Gründen das Institut des deutschen Bürgertums, so als Pendant zu solchen Lobbyorganisationen wie das Institut der deutschen Wirtschaft. Am besten gründen wir gleich mehrere solcher Institute und Think-Thanks gleich noch mit dazu und heizen denen mal richtig ein. Zum Essen gehen, Party machen und andere bequatschen können wir alle allemal, oder?
    Achtung oder Respekt müssen vor denen in Berlin oder Brüssel nicht haben, sie haben ja auch keinen vor uns. Was soll's also?
    Sorry, bei Windenergie Regen sich die Leute auf das die Landschaft nicht mehr so schön ausschaut. Wenn man die Landschaftsoptik verschonen will regen sich die Leute auch auf (Nord Süd Trasse ) Klar ist Kohle Abbau der größte Dreck aber dann sollte man auch sie erneuerbare Energien unterstützen.
    Urteile werden aufgrund von Gesetzen gemacht.
    Soweit ich weis, steht das Recht auf eine unversehrte Gesundheit, auf Leben schlichtweg, ganz oben im Grundgesetz
    .
    Aber was unsere Behörden vom Grundgesetz halten, wissen wir spätestens seit Herrn Maaßen und seinen Aussagen zu Chemnitz
    Die Politik, Justiz und Legislative handelt verantwortlich und rechtschaffend zum Guten für die Bevölkerung. Bewiesen durch Stuttgart 21, Wackersdorf, Berliner Flughafen etc.
    So wird das auch bzgl. Hamberger Forst.
    Die Rodung ist überflüssig. Was sich RWE und die nordrheinwestfälische Gelbschwarze Landesregierung da leistet ist nicht akzeptabel. Für solche Aktionen unsere Polizisten zu verheizen ist nicht nachvollziehbar. Für die Forstbesetzter habe ich durchaus Sympathie. Niemand zwingt RWE den Wald abzuholzen. Zumindest nicht so lange bis die Ergebnisse der Kohlekommission vorliegen.
    RWE-Aktien kaufen, um dann demonstrieren zu können??? Halte ich nicht für die richtige Taktik KEINE NACHRICHT von RWE, Vorstand wird aber trotzdem entlastet.
    6000 Demonstranten......lächerlich!!!!!!
    Interessiert doch nicht wirklich jemanden.
    Wenn es den Menschen wirklich wichtig wäre was langfistig mit Boden Luft und Wasser passiert ist doch den meisten schnurzegal. Järhlich mehrere Tonnen Quecksilber (Quelle Greenpeace) Quecksilber und andere Gifte die in die Luft geblasen werden. Reichern vor allem im sediment unserer Flüsse an.
    Es ist immer wieder befremdlich, wie JEDES Mal der kleine Mann der Dumme ist.

    Die Konzerne verschlafen esJ jahrzehntelang, neue, umweltfreundliche Technologien zu entwickeln - sei es bei KFZ-Antrieb, Energiegewinnund -Speicherung. Es sind nie diejenigen, die sich auf unsere Kosten und auf Kosten der Umwelt den 5. Lamborghini in ihr drittes Anwesen stellen... Es ist der kleine Mann, der für den Braunkohleabbau aus seinem Haus geschmissen wird, der seinen Diesel nicht mehr zum Einkaufen, Arztbesuch, ... in der Innenstadt nutzen darf, der Wucherpreise für Strom bezahlen muss, während die großen Dreckschleudern das Köpfchen getätschelt kriegen.
    Der kleine Polizist wird auf den kleinen Umweltaktivisten gehetzt, für beide Seiten eine Qual. Die eigentlichen Verantwortlichen in Wirtschaft und Politik hingegen, die bleiben ungeschoren....
    Bitte bringt nicht immer das Arbument mit den steigenden Strompreisen. Sparen ist ein wirksames Gegenmittel.
    Was ich garnicht weiss:
    muss RWE eigentlich dann wenigstens Ausgleichspflanzungen vornehmen, d.h. auf bisherigen Brachflächen irgendwo einen anderen Wald pflanzen?
    Überall sonst muss man ja Ausgleichsflächen ausweisen ...
    Wackersdorf war eine rühmliche Ausnahme diesen Erfolg wir eine Bürgerinitiative nie mehr erzielen.
    Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz garantiert uns das Recht auf Widerstand!
    Durch das Handeln von RWE und NRW ist die Gesundheit und das Leben der künftigen Generationen in Gefahr!
    Zudem sind in unserer repressiven Demokratie die meisten Wege des legealen Widerstands gegen Konzerninteressen sehr amputiert!
    Ah, Windräder sorgen für trockenes Klima in Zentraleuropa!? Was ist das nun wieder für ein pseudo-esoterischer Unsinn? Oder von den Energiekonzernen gesteuert? Leute, beschäftigt euch mal mit den Basics der Meteorologie, dann enttarnt ihr solche Aussagen sehr schnell als das, was es ist: Schwachsinn hoch 10.
    Was man noch tun kann:
    Auch beim BUND kann man einen Appell verschicken. Knapp 322.000 Menschen haben schon unterzeichnet:
    aktion.bund.net
    Der Feind ist nicht die Polizei oder dir Demonstranten sondern RWE die eine gigantische Umweltsauerei planen die alle betrifft
    das größte Loch Europas wird durch den Abbau der Braunkohle im Hambacher Forst entstehen, die Bagger dringen bis auf 450 m Tiefe vor, nach Abschluß des Tagebaues soll ein riesiges Restloch entstehen, dass mit Wasser gefüllt wird.aber dieser See droht zu versauern. Über Jahrzehnte wäre eine künstliche Befüllung mit jährlich bis zu 270 Mio. m3 aufbereiteten Rheinwassers, das über einer Pipeline herbeigeführt werden müsste, notwendig.
    Der Hambacher Wald ist der größte gewachsene Eichen-Hainbuchenwald in Deutschland und der wird jetzt einfach abgeholzt , -----Was bleibt ist ein riesiges Wasserloch, das zum Himmel stinkt.
    Das Klima kennt keine Grenzen. Wenn wir in unserem Land 1 Kohlekraftwerk abschalten, dann wird in einem anderen EU-Land ein Kraftwerk hochgefahren. Ob das eine Quecksilber- und Uranschleuder in Polen oder ein AKW in Frankreich ist, darauf haben wir keinen Einfluß. Solange Strom verbraucht wird, wird es Kraftwerke geben, die diesen erzeugen. Wo dieses Kraftwerke in Europa stehen, spielt keine Rolle. Es geht auf Seiten der Aktivisten nicht um Klimaschutz, sondern um Macht. Als vor einigen Jahren die Solarbranche platt gemacht wurde, war von Aktivisten nichts zu sehen. Das war wahrscheinlich zu langweilig.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform